Gelungenes Wochenende und ein Titel

Bei den Landesverbandsmeisterschaften im Einzelzeitfahren in Rüssingen am vergangenen Wochenende holte sich Hannah Ludwig (U15) vom RSC Stahlross Wittlich den nächsten Titel und wird Rheinland-Pfalzmeisterin in dieser Disziplin. Bei den Schülern U15 belegen Lennart Jung Platz 5 und Leonard Grösser Platz 19, beide Fahrer sind vom RV Schwalbe Trier. Bei der Jugend U17 kommt Stephan Bollig vom RSC Stahlross Wittlich auf Platz 8, Thomas Wilson 11 und Moritz Mergener 14., beide Fahrer vom RVS.

LVM EZF in Rüssingen und Bolanden 016
Lennart Jung beim Start zum Zeitfahren

Im Rahmen des Straßenrennens in Bolanden am Sonntag, das auch als Sichtungsrennen für die Landesauswahl hinzugezogen wird, waren Lennart Jung (RVS) und Hannah Ludwig (RSC Stahlross Wittlich) am Start. Im Rennen der Schüler und Schülerinnen U15 belegte Lennart Jung Rang 5 und Hannah Ludwig Rang 12.

Kampf um Platz 4
Kampf um Platz 4

Ebenfalls an diesem Wochenende 05.-06.07. fanden in Hausach die Deutschen Meisterschaften MTB CC im Nachwuchsbereich statt. Hier kämpften die Jugendfahrer Miguel Heidemann und Valentin Jung vom RVS und die Schülerfahrer Aaron Weber und Ramón Kuhnen vom SV Vecunda Bekond um gute Platzierungen. Auf dem sehr anspruchsvollen Parcour, auf dem es keine Minute zum Erholen gab, gelang es Miguel Heidemann von einem hinteren Startplatz aus gut 30 Konkurrenten zu überholen um auf Rang 18 ins Ziel zu kommen. Valentin Jung belegte Platz 46.

Valentin Jung am Samstag beim Slalomwettbewerb
Valentin Jung am Samstag beim Slalomwettbewerb
Miguel Heidemann während des MTB CC Rennens
Miguel Heidemann während des MTB CC Rennens

Bei den Schülern U15, die eine verkürzte aber nicht weniger anspruchsvolle Strecke zu fahren hatten, kam Aaron Weber auf einen guten 12. Platz. Sein Teamkollege Ramón Kuhnen legte eine tolle Aufholjagd hin und fuhr von Startplatz 51 auf Rang 26 vor.

Aaron Weber beim MTB CC Rennen am Sonntag
Aaron Weber beim MTB CC Rennen am Sonntag
Aaron Weber beim Slalomwettbewerb am Samstag
Aaron Weber beim Slalomwettbewerb am Samstag