RSC Prüm MTB-Vereinsmeisterschaft im Eldorado des Wintersports

Am vergangenen Sonntag fanden unter sehr guten Bedingungen die Vereinsmeisterschaften des RSC Prüm im Mountainbiken statt. Petrus muss wohl auch ein Freund der Radsportler sein, denn der Sonntag machte seinem Namen alle Ehre.

Der Skiclub Prüm hatte seine legendäre Wolfsschlucht und sein Apresskihütte dem befreundeten RSC Prüm zur Austragung des Meisterschaften zur Verfügung gestellt. Reiner Thommes, ein Schlitzohr in Bezug auf MTB, hatte einen Super Pacuor ausgesteckt, in dem Trails, Steigungstrecken und tückische Abfahrten mit enge Kurven nicht fehlten. Besonders die Jugendlichen Racer waren sehr gespannt, welche Aufgaben der MTB-Fachwart ihnen in die anspruchsvollen Hänge der Wolfsschlucht eingebaut hatte.
Nach dem Briefing erfolgte eine zunächst eine geführte Einführungsrunde, in der auf die Besonderheiten und Tücken der Stecke hingewiesen wurde. Nun wurden die U9 und U11 Jahrgänge, welche 5 bzw. 7 Runden a 1,2 km zu fahren hatten, ins Rennen geschickt.
Danach starteten die U13 und U15 mit 7 und 9 Runden ihr Meisterschaftrennen. Sie wurden von der Weltmeisterin Lillia Pfluge unter Beifall der vielen Zuschauer auf die Strecke geschickt. Anschließend wurden die Erwachsenen von Harry Simon ins Rennen um die Titel des VM MTB 2017 geschickt, Er hatte für den Sieger einen kleinen Obolus ausgelobt. Es mussten 15 Runden absolviert werden. Insgesamt nahmen 28 Sportler, davon 17 aus Jugendbereich des Vereins an der Austragung zur Vereinsmeisterschaft im MTB teil.
Ein Gönner des Vereins übergab noch eine Spende um die kostenaufwendige Jugendarbeit des Vereins zu unterstützen. Hierfür herzlichen Dank.
Auf der Sonnenterrasse des Skihauses wurde die Siegerehrung von den Vorstandsmitgliedern Schorsch Schmitz und Erich Rölen vorgenommen. Kleine Präsente für die Teilnehmer, und Medaillen und Urkunden für die Platzierten wurden überreicht. Unter großem Beifall nahm Thorsten Nobüsch den Siegerpokal der Vereinsmeisterschaft MTB 2017 entgegen.
Bei Getränken, Kaffee, Kuchen (gespendet von den Eltern des Jugendbereichs) sowie Fleischwurst mit Brötchen fanden viele Gespräche rund um Rad- Ritzel-und Kette statt und rundeten einen herrlichen Radsporttag ab.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:
U9 Sieger Noa Bormann und Julian Wallerius, Mädchensieger Pia Schmitz
U11: Sieger Max Flesch 2. Lukas Nosbüsch 3. Laurenz Bormann
U13: Sieger Jan Nosbüsch 2, Daniel Wallesch 3. Jakob Igelmund
U15: Sieger Mika Bormann 2, Daniel Zerbe 3. Moritz Kling
Männer Eilte: 1. Thorsten Nosbüsch 2. Mauel Krost 3. Nick Reuland
Frauen: 1. Lillian Pfluke

Finallauf der MTB-Serie beim Gallahaan Trail in Oppenhausen

Sieg beim Gallahaan Trail und der MTB Series! Hier der Rennbericht vom Sieger der U17 Patrick Steinmetz vom SV Vecunda Bekond

Letzten Samstag ging es für mich nach Oppenhausen zum Gallahaan Trail, was gleichzeitig auch das letzte Rennen, der MTB Series war. Ich erhoffte mir, wie in Daun, ein richtiges Schlammrennen. Leider wurde mein Wunsch nicht erfüllt und es schien die Sonne, bei angenehmen Temperaturen. Es waren 24km mit ca 520 HM zu absolvieren. Eine ziemlich kurze, teils matschige und schnelle Strecke. Pünktlich um 11 Uhr fiel der Startschuss! Wie erwartet wurde von Anfang an Vollgas gefahren. Da ich nicht von Anfang an all meine Kräfte voll rausballern wollte, musste ich die vierköpfige Spitze erstmal ziehen lassen. Nach der 2km langen Startloop beschloss ich, die Lücke zu schließen und schon fuhren wir zu fünft in den ersten Trail. Schon im ersten Anstieg konnten sich Tobias Wilmes und Phillip Schmidt absetzten. Lukas und ich zu zweit hinterher. Bei KM 10 konnte ich mich in einem etwas längeren Trail absetzten und versuchte nurnoch die Lücke zu Tobias und Phillip zu schließen. Am vorletzten Anstieg trennten uns 5-10m doch dann, waren die beiden doch zu schnell… Da ich nicht genau einschätzen konnte, wie weit Lukas hinter mir ist, ballerte ich im letzten Anstieg nicht all meine Kräfte raus, falls es zu einem Zielsprint kommen würde. Am Ende hat es dann noch locker gereicht und ich konnte mir den 1. Platz in der U17 holen sowie die MTB Serie gewinnen. Im Rennen belegte ich den 3. Platz in der Gesamtwertung hinter: Platz 1: Phillip Schmidt (Elite) und Platz 2: Tobias Wilmes (Elite). Siehe Beitragsbild!

           Patrick und Lukas jeweils beim Zieleinlauf

Finallauf des Saar-Pfalz-Cup in Queidersbach

Der „GROßER PREIS DER EICHBAUM BRAUEREI“ mit Gesamtsiegerehrung des Saar-Pfalz-Cup Veranstaltungstag war am 18.09.2017. An diesem Sonntag lief für den U11 Fahrer vom RB-Trier Silas Bossong (RSC Stahlross Wittlich) alles wie am Schnürchen. Als Führender erreichte er mit 53 Sec. Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Felix Frank vom RSV 1920 Rülzheim das Ziel. Silas wurde somit Sieger dieses Rennens und auch Sieger des Saar-Pfalz-Cup.
Sieger des Rennens: Silas Bossong (RSC Stahlross Wittlich).
2.Platz: Frank Felix (RSV 1920 Rülzheim e.V.).
3.Platz: Alexa Krehbiel (RV Sport 1919 Queidersbach e.V.).
Sieger des Cup:
Platz 1: Silas Bossong (RSC Stahlross Wittlich).
Platz 2: Alexa Krehbiel (RV Sport 1919 Queidersbach e.V.).
Platz 3: Felix Frank (RSV 1920 Rülzheim e.V.)

Nächster Landesmeistertitel für Silas Bossong vom RSC Stahlross Wittlich

Am Samstag den 16.07.2017 startete die Altersklasse U11 in Ludwigshafen/Friesenheim auf der Radrennbahn ihre Landesmeisterschaft für Rheinland-Pfalz. Vom Radsportbezirk Trier nahm Silas Bossong (RSC Stahlross Wittlich) teil. Gestartet wurde in vier Disziplinen. Im 100mtr. Sprint fliegend legte Silas eine tolle Zeit von 8,18 Sec. hin. Für Silas war es die sechste LVM die er in dieser Saison gewonnen hat.
Sieger: Silas Bossong (RSC Stahlross Wittlich.
Platz 2: To’th-Bauer Ma’te‘ (RSC Wörth 1980 e.V.).
Platz 3: Hüttl Etienne (RSC Wörth 1980 e.V.).

Starker Auftritt bei den Weltmeisterschaften im EZF von Hannah Ludwig

Bei den Weltmeisterschaften im EZF in Bergen, am 18.09.17, belegt Juniorin Hannah Ludwig vom RSC Stahlross Wittlich einen hervorragenden 4. Platz. Bis zur letzten Fahrerin lag sie auf dem Bronzeplatz, dann rutschte sie noch auf den undankbaren Vierten. Die Bronzemedaillie verpasste sie um 3 Sek.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser fantastischen Leistung und viel Erfolg noch beim Straßenrennen.

LV-Meisterschaft im XCO in Dornholzhausen mit tollen Ergebnissen

Die 2. Limes Challenge in Dornholzhausen wurde am 9.9.-10.9.2017 vom RSV-Oranien-Nassau als Rheinland-u.Rheinland-Pfalz-Meisterschaft im XCO ausgetragen, wurde aber auch gleichzeitig als Rheinland-Nachwuchs-Cup gewertet.
Das Rennen bestand aus einem Kombinationswettkampf, bestehend aus einer 700 mtr langen Slalomstrecke die zwei mal gefahren wurde. Der Start des Rennens am Sonntag wurde durch die Zeit beider Rennen am Vortag bestimmt. Es wurde im Jagdstartmodus in Dreierreihe gestartet. In der U11 waren von 20 Startern m/w vier Teilnehmer,  Silas Bossong u. Niels Kleiber – RSC Stahlross Wittlich, Jan Meyer u. Moritz Steffes – EifelRider SV Darscheid vom Radsport-Bezirk-Trier dabei.
Silas führte das Rennen und gewann mit 22 sec. Vorsprung vor dem Zweitplatzierten und verteidigte somit seinen LVM-Titel vom Vorjahr und führt auch weiter im Rheinland-Nachwuchs-Cup.
Sieger: Silas Bossong, RSC Stahlross Wittlich.
Platz 2 Silvan Theobald, Radpiraten TV Birkenfeld.
Platz 3 Jan Meyer, EifelRider SV Darscheid.
Platz 5 Niels Kleiber, RSC Stahlross Wittlich bike&more.
Platz 15 Moritz Steffes, eifeLrider SV Darscheid.

Hannah Ludwig krönt sich beim Finale der Radbundesliga mit dem Gesamtsieg

Am Samstag 09.09.17. fand am Bilster Berg das Finale der Radbundesliga für die Juniorinnen, Junioren und die Elite/U23 Fahrer statt. Mit am Start aus dem Bezirk Trier Hannah Ludwig vom RSC Stahlross Wittlich und die Schwalbemitglieder Lennart Jung (PVDT) und Miguel Heidemann (Opelit Fachklinik Dr. Herzog).

Zuerst ging es für die Juniorinnen zusammen mit den Frauen bei strömenden Regen über  15 Runden á 4,2km (63km). In der fünften Runde fährt Hannah Ludwig alleine weg und kommt mit 2 Min. Vorsprung vor dem Feld ins Ziel. Damit gewinnt sie die Gesamtwertung der Radbundesliga der Juniorinnen und  ebenfalls das Bergwertungstrikot. In der Teamwertung stand das Team Mangertseder powered by BRV/RLP/WRSV ebenfalls ganzu oben auf dem Podium. Mit einer hervorragenden Saison hat sie sich die Nominierung für die bevorstehenden Weltmeisterschaften in Norwegen mehr als verdient. In Norwegen wird Hannah Ludwig im Einzelzeitfahren und im Straßenrennen an den Start gehen.

Das Rennen der Junioren ging über 27 Runden = 113 km und verlief zum  Teil auch im Regen und nasser Piste. Auf dem selektiven und schnellen Kurs konnte sich zum Rennende eine 6 köpfige Spitzengruppe absetzen. Beim Sprint des Hauptfeldes gelang es Lennart Jung nicht mehr ganz nach Vorne zu fahren und belegte am Ende den 16. Platz. In der Gesamtwertung der Bundesliga konnte er sich noch auf Rang 24 verbessern.

 

Für Miguel Heidemann ging es am Bilster Berg darum seinen 3. Platz in der Nachwuchswertung zu halten. Dies gelang ihm mit einer guten Fahrt, denn er kam mit dem ca. 70 köpfigen Mann starken Hauptfeld auf die Zielgerade. Im Sprint der Masse hielt er sich raus und rollte auf Position 50 über die Ziellinie. In der Gesamtwertung der Männer belegt er den 33. Platz.

VulkanBike-Marathon unter erschwerten Verhältnissen

Bei miesem Regenwetter ging der MTB-Nachwuchs aus dem Bezirk beim VulkanBike-Eifelmarathon an den Start. Neu war in diesem Jahr der Trailpark Jugendcup, u.a. mit Nachwuchsrennen in den Altersklassen U9-U13. Hier war ein Stadtrundkurs zu bewältigen. Die Fahrer ab U15 durften dann auf die Trails rund um die Maare!

Hier die Ergebnisse:

U9w: 1. Johanna Roden/eifeLrider sv darscheid, 2. Hanna Werres, 3. Frieda Schaf. U9m: 1. Jannis Kutscheid/eifeLrider sv darscheid, 2. Noah Bormann, 3. Leo Dreis/ eifeLrider sv darscheid

U11: 1. Jan Meyer/ eifeLrider sv darscheid, 2. Max Flesch/RSC Prüm, 3. Laurenz Bormann. U13: Dominik Wallesch, 2. Jan Nosbüsch/RSC Prüm, 3. Robin Kuhlmann/ eifeLrider sv darscheid. U15w: 1. Hannah Meyer/ eifeLrider sv darscheid, 2. Marie Dreis/ eifeLrider sv darscheid. U15m: 1. Arno van Grimpen/NED, 2. Levin Hübner/ eifeLrider sv darscheid, 3. Milan Franken/ eifeLrider sv darscheid.

U17m: 1. Quinten Vanwetswinkel/BEL, 2. Kobe Peeters/BEL, 3. Patrick Steinmetz/MTB Racing Team Bekond, 4. Lukas Ittenbach/SV Vekunda Bekond

 

RSC Prüm Rassel Gang unterwegs im „Ländchen“

Prüm-Echternach (red/boß) Bereits Anfang des Jahres war von den Verantwortlichen des Jugendbereiches ein Jugendcamp in Echternach geplant worden.

Nach erfolgter Organisation wurde mit 12 Jugendlichen und 5 Betreuern die Jugendherberge Echternach gebucht. Die Betreuer hatten sich die Jungs in Gruppen aufgeteilt, sodass eine optimale Betreuung der Kinder gegeben war. Wegen Regenwetter wurde zunächst in der Halle mal kräftig mit Haken und Ösen Fußball gespielt. Nach dem Abendessen hatte sich das Wetter gebessert und so konnte noch eine kleine Runde auf der geliebten Crosstrecke mit den Bikes gefahren werden.

Für Samstag hatten die Trainer eine große fünfstündige Ausfahrt erkundet. Sie führte in Richtung Berdorf und dann quer durchs wunderschöne Müllertal. Eine tolle Strecke mit schönen, einfachen wie auch etwas anspruchsvolleren Trails. Da einige Jungs schon gut 2 Jahre dabei sind, andere hingegen erst seit kurzem fahren, wurde in zwei Leistungsgruppen gefahren. Kleine Schrammen und jede Menge Schweiß auf der Stirn, dies nach heftigen Anstiegen und schwierigen Abfahrten, schweißten die Jungs richtig zusammen. Neben dem Training bietet eine solches Wochenende natürlich auch die Gelegenheit, sich noch besser kennenzulernen. Für Samstagabend hatten sich der 1. Vorsitzende Schorsch Schmitz sowie Geschäftsführer Erich Rölen angekündigt.

Sie lösten ihr Versprechen ein, die Truppe mit leckeren Sachen zu bekochen. Direkt am See hatte aus der Elternschaft Ralf Loges ein schönes Grillplätzchen reserviert. Die mitgebrachten Bänke und Tische wurden aufgebaut und ruckzuck waren die Grills aufgestellt, Schorsch kreierte seinen „Steffeler Döppekochen“ und Ralf grillte Hamburger nach Wunsch für die Kids und Steak mit frischem Baguette für die Erwachsenen. Vorweg gab es noch eine warme Suppe. Klar, dass die Jungs nach der Fünf-Stunden-Radtour mächtig Hunger hatten. Todmüde, aber zufrieden über die eigene Leistung und auch sicherlich ein wenig stolz, ging es abends in die Kiste. Die Vorfreude auf den Folgetag war groß, war doch wieder Mountainbikes angesagt. Auch für Sonntag hatten die Trainer bzw. Betreuer erneut schöne Touren ausgesucht. Nach gut 4 Stunden endete die Radtour bei Burger und Pommes. Alles hat gepasst, so der verantwortliche Jungtrainer Thorsten Nosbüsch.  Das Ganze  wurde begleitet von den Herren Rudi und David Igelmund, von Peter Schröder, Reiner Thommes und Ralf Loges. Die Herren aus der Vorstandschaft des RSC Prüm waren von dem Programm für Kinder sehr angetan. 

Tolle Ergebnisse bei der LVM Bergzeitfahren in Homburg und BL/DM in Genthin

Die Landesmeisterschaft SAAR/RLP im Bergzeitfahren wurde am 02.09.2017 in Homburg/Saar ausgetragen. Vom RB-Trier verteidigte Silas Bossong RSC Stahlross Wittlich seinen Titel vom Vorjahr mit einer Bestzeit von 3,35 Minuten über 1,33 km. Dies war sein 4. Landesmeisterschaftsieg in der Saison 2017, wobei er auch hiermit seinen 30. Sieg 2017 einholte.

Siegerehrung U11

Bei seinem erst zweiten Lizenzrennen konnte Luis Sanktjohanser vom RV Schwalbe Trier in der AK U19 (Junioren) mit Platz 3, in der Rheinland-Pfalzwetrtung, seinen ersten Podiumsplatz herausfahren.

Für die Juniorinnen stand mit einem Einzelzeitfahren in Genthin das vorletzte Bundesligarennen auf dem Programm. Hier zeigte Hannah Ludwig vom RSC Stahlross Wittlich  ihre ganze Klasse und holte sich mit großem Vorsprung den Sieg.

Schwalbemitglied Miguel Heidemann stand bei der DM im Mannschaftszeitfahren U23 in Genthin mit seinem Team Opelit Fachklink Dr. Herzog am Start. Das Team landete auf dem 10. Platz.