Alle Beiträge von admin

Veranstaltungsinformation August 2018

An alle Radsportfreunde,

wir wollen euch über die kommenden Veranstaltung im August informieren:

05.08.2018 Daun Ride Radtreff der Städte Trier und Koblenz

In Kooperation mit dem Radsport Bezirk Trier, RV Schwalbe Trier und der Stadt Trier veranstalten wir eine gemeinsame Sternfahrt nach Daun unter Begleitung eines Special Guests. Die Sternfahrt verbindet die beiden rheinland-pfälzischen Etappenorte der diesjährigen Deutschlandtour Trier und Koblenz miteinander. Anmeldung bis Sonntag 29.07.2018 Infos und Anmeldung unter https://bit.ly/2Kzyd9M und https://www.facebook.com/events/268062240628994/

11.08.2018 BARMER Charity Tour zugunsten der DKMS

Am Samstag, den 11.08.2018 werden die Teilnehmer der 8. BARMER Charity Tour ihre Etappenpause in Trier einlegen. Die zweitägige Tour, die von Bonn nach Trier und zurück nach Bonn führt, ist 380 Kilometer lang. Gerne würden wir die Gruppe von 75 Teilnehmern ein Stück begleiten und Sie zusammen in Trier empfangen. Wir hoffen eine schöne Gruppe zusammen zu bekommen um dann gegen ca. 17:30 an der Porta empfangen zu werden.

Interessenten können sich gerne bei mir melden und erhalten zeitnah weitere Infos wann wir starten, die Tour wird zwischen 75-85km sein.

https://www.dkms.de/de/aktion/barmer-charity-tour-2018-bonn

12.08.2018 26e Randonnée Jempy Schmitz (RTF)

Am 12.08.2018 findet die RTF in Diekirch statt, es werden 4 Strecken für jeden Fahrer geboten. Infos unter https://vcdiekirch.jimdo.com/calendrier/ und https://www.facebook.com/events/2067563403455979/ .

24.08.2018 Deutschland Tour Etappenort Trier 

Am Freitag, 24. August, ist Trier Zieletappe. Die Strecke zwischen Bonn und Trier durch die Eifel gilt mit einer Länge von 212 Kilometern und vielen Anstiegen als „Königsetappe“ der Deutschland Tour.

Der RV Schwalbe Trier als Verein wird an der Aussichtsplattform Petrisberg präsent sein und freut sich auf viele Radsportbegeisterte um den Radsport in Trier zu  präsentieren.

25.08.2018 Deutschland Tour Etappenort Trier 

Der Samstag, 25. August, beginnt für die Fahrer in Trier vor der eindrucksvollen Kulisse der Porta Nigra. Durch die Fußgängerzone über den Hauptmarkt und den Domfreihof fährt das Peloton auf rund vier Kilometern neutralisiert durch die Trierer Innenstadt bis zur Mosel.

Alle Infos zur Deutschland Tour unter https://www.trier.de/startseite/etappenplan-der-deutschland-tour-so-laeuft-das-rennen-in-trier/.

26.08.2018 Deutschland Tour Etappenort Stuttgart 

Zum großen Finale in Stuttgart startet die «Jedermann Tour». Auf zwei Distanzen geht‘s am 26. August auf Teilen der Final-Etappe der Profis durch die Weinberge und die Region Stuttgart. Die «Weinbergrunde» ist mit 57,5 Kilometern und 700 Höhenmetern auch für Anfänger ideal. Auf der langen Strecke warten 117,5 Kilometer und rund 1300 Höhenmeter. Alle Infos zur Jedermann Tour unter https://www.deutschland-tour.com/jedermanntour.

Bei Fragen steht Jannik Schabio gerne zur Verfügung. Deutschland-Tour-Flyer

Wir hoffen allen Radfreunden ein ansprechendes Radsport Angebot zu unterbreiten.

Mit freundlichen Grüßen

Jannik SCHABIO
Mobil: +491726933680
Mail.: schabio@radsport-trier.de
und
www.radsport-trier.de

Neuer Vorstand im Bezirk gewählt

Neue Vorstandsmitglieder

Unsere Mitgliederversammlung fand am 25.6. statt. Hier standen turnusmäßig die Wahlen zum 1. Vorsitzenden, dem Schatzmeister und der Kassenprüfer an. Richard Lotter (1. VS) und Gerd Bettendorf (SM) wurden in ihren Ämtern bestätigt. Die neuen Kassenprüfer sind Martin Schorr und Gerold Schmitz.
Dietrich Sieren (Fachwart Breitensport), Birgit Jung (Fachwart Rennsport) und Karl-Heinz Bossong (Jugendwart) stehen dem Radsport-Bezirk Trier nicht mehr zur Verfügung. Der 1. Vorsitzende bedankt sich bei den Vorgenannten und bei den ehemaligen Kassenprüfern, Andreas Korn und Rolf Petuelli, für die geleistete Arbeit.
Neu im Vorstand ist Jannik Schabio. Er übernimmt die Aufgabe des Fachwart für Breitensport und unterstützt den Vorstand in organisatorischen Fragen.

Hannah Ludwig 2. bei EURO

2. Platz für Hannah Ludwig der U19-Europameisterschaft

Die 18-Jährige vom RSC Stahlross Wittlich wurde Vize-Europameisterin im Zeitfahren der U-19-Juniorinnen. Die Traben-Trarbacherin sprintete im tschechischen Brno knapp hinter der Italienerin Vittoria Guazzini (um 8,17 Sekunden) auf den 2. Platz.
Gratulation.

 

Sternfahrt nach Daun am 5. August

Liebe Radsportfreunde,

die Stadt Trier veranstaltet in Kooperation mit uns und dem Radsport Bezirk Trier eine gemeinsame Sternfahrt nach Daun unter Begleitung eines Radprofis aus dem Team Lotto Kernhaus, das auch an der Deutschland Tour teilnimmt. Die Sternfahrt verbindet die beiden rheinland-pfälzischen Etappenorte der diesjährigen Deutschlandtour Trier und Koblenz miteinander. Bei der Sternfahrt radeln mehrere Gruppen aller Leistungsklassen aus den bereits genannten Städten nach Daun, um sich dort über die Touren, Höhepunkte und Schwierigkeiten des Weges auszutauschen. An diesem Tag steht das Miteinander und die Freude am Radsport im Vordergrund, es handelt sich dabei nicht um einen Wettkampf. Die Radfahrer, die ab Trier die Strecke in Angriff nehmen, erhalten in Wittlich die Möglichkeit zur Verpflegung. Empfangen werden alle Teilnehmer durch den Oberbürgermeister der Stadt Trier sowie Vertretern der Stadt Koblenz und des Landes Rheinland-Pfalz. Nach dem gemütlichen Beisammensein auf der Laurentiuskimers in Daun wird es einen kostenlosen Bustransfer nach Trier zurück geben.

Wir freuen uns auf eine große gemeinschaftliche Radtour mit vielen Radsportbegeisterten!

Die 50 ersten Anmeldungen erhalten ein eigens für Trier designtes Radtrikot der Marke Santini!

Zeitplan:

Start in Trier an der Porta Nigra 05.08.2018, 11:00 Uhr,

Ankunft in Wittlich gegen 12:45 – 13:15 Uhr mit Verpflegungsstation,

Ankunft in Daun zwischen 15:00 Uhr – 16:00 Uhr (je nach Leistungsgruppe), Duschmöglichkeiten vorhanden!

Rückfahrt nach Trier ab 18:00 Uhr

Anmeldungen bitte unter dem folgenden Link: https://antragsportal.kommwis.de/civ-rlp.public/start.html?oe=00.00.TR&mode=cc&cc_key=AnmeldungDaunRide

Weiter Informationen finden Sie auch in unserer Facebook Veranstaltung, https://www.facebook.com/events/268062240628994/

Sollten Sie Fragen haben können Sie mich gerne Kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Jannik SCHABIO

Deutschland Tour in der Trierer Innenstadt

Bild links nach rechts: hintere Reihe: OB Wolfram Leibe, Richard Lotter (Vorsitzender Radsport Bezirk Trier), Bernd Kneer, Stefan Schmieder, Luis Sanktjohanser, vordere Reihe: Katrin Meyer, Maylin Müllers, Bürgermeisterin Elvira Garbes, Jannik Schabio (RV Schwalbe Trier Geschäftsführer), Lea Landry, Christian Fuchs

Der RV Schwalbe Trier organisierte am verkaufsoffenen Sonntag das Radsport-Event „PURE cycling day in the city“ mit der Lebenshilfe Trier , sowie der Stadt Trier in der Innenstadt Triers. Dabei standen zahlreiche Aktionen, die alle mit dem Fahrradfahren zusammenhingen, auf dem Programm. Höhepunkte waren der „Rollensprint“, eine gemeinsame Radtour durch Trier und die nahe Umgebung sowie die Präsentation der Deutschland-Tour, einem Profi-Radrennen, das die Stadt Trier im August empfangen wird. Bei einem Rollensprint muss ein/e Fahrer/in auf einer Art Hometrainer-Anlage eine kurze Distanz schneller zurücklegen als ein Gegenüber. Gemessen wird diese Distanz über eine Software digital, getreten und geschwitzt wird ganz real. Dieses Fahrvergnügen gönnten sich auch Oberbürgermeister Wolfram Leibe und die Bürgermeisterin Elvira Garbes. In einem spannenden Finish setzte sich Oberbürgermeister Wolfram Leibe gegen die Bürgermeisterin durch. Zur Verfügung gestellt wurde die Anlage vom Kulturverein VillaWuller Trier, der damit regelmäßig Sprint-Turniere ausrichtet und bereits in der Vergangenheit mit der Jugendabteilung des RV Schwalbe erfolgreich kooperiert hat. Sowohl das Sprint-Turnier als auch die übrigen Aktionen fanden viel Anklang, sodass sich die Organisatoren des RV Schwalbe entsprechend erfreut zeigten: „Natürlich erfordert die Organisation eines solchen Events im Vorfeld einiges an Arbeit,“ so Geschäftsführer Jannik Schabio, „aber zu sehen, wie die Aktionen Anklang bei zahlreichen Teilnehmern finden, lohnt den Aufwand allemal.“ Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Unterstützern und Partnern des Events. Der RV Schwalbe Trier freut sich auf kommende Veranstaltungen und einen gemeinsamen Sommer im Zeichen des Radsports.

Bezirksmeisterschaft 2017 im Rahmen des „RACE OF CHAMPIONS“

Im Vorfeld hatten sich Günter Steffgen und Richard Lotter darauf geeinigt, den Wettbewerb „Race of Champions“, erstmals auch als offizielle Bezirksmeisterschaft des Radsport-Bezirks Trier zu nutzen. In drei Disziplinien wurde der Bezirksmeister 2017 ermittelt: Einzelzeitfahren, Sprint und Bergzeitfahren.

Am Sonntagmorgen um 9:00 Uhr starteten die ersten Fahrer von Leiwen aus in dichtem Nebel Richtung Bekond/Industriegebiet Föhren. Neu-Elitefahrer Miguel Heidemann (Schwalbe Trier), der in dieser Saison für die
Radbundesligamannschaft RV Sossenheim fährt: „ich mußte während der Fahrt mein Visier vom Helm abreißen, das Visier war total beschlagen“ . Trotzdem gelang es Heidemann auf der 11,4 km langen Strecke mit 14:32 Min.(47,06 km Schnitt) die Bestzeit zu fahren.
Als 2. Disziplin stand im Föhrener Industriegebiet ein 500 m Sprint an. Hier gewann Elitefahrer Max Valtey (Schwalbe Trier) knapp vor Juniorenfahrer Lennart Jung. Überhaupt gelang es dem 18 jährigen Schwalbe-Eigengewächs Jung, der in dieser Saison für das Berliner Team „Paul Voss Iduna“ fährt, vorne bei den Elitefahrern bestens mitzumischen.
Erstmals in diesem Jahr wurde zusätzlich ein Eleminator „Schloss Wachenheim Sekt“ Sprint Wettbewerb ausgefahren, d. h. die 6 Zeitschnellsten der beendeten Sprintdisziplinen starteten im direkten Vergleich gegeneinander. Stärkster Sprinter im direkten Vergleich war Max Valtey vor Jannik Schabio und Oliver Scholer.
Beim finalen Bergzeitfahren von Erlebach nach Dierscheid über 3,2 km schien dann die lang erwartete Sonne. Eine zusätzliche Motivation auch für die hochmotivierten Aktiven. So schaffte es Miguel Heidemann beim Start seine Rennmaschine so vehement zu beschleunigen, dass sein Vorderrad in der Luft stand. Letztlich siegte Heidemann im Bergzeitfahren in 8.00 Min. vor Max Valtey (8:43 Min.) und Michael Brämer (9:00 Min.)
Mit diesem fulminanten Bergsprint sicherte sich Heidemann überlegen die Gesamtwertung der Veranstaltung in der Gesamtzeit von 29:01 Min. vor Max Valtey (31:51 Min.) und Juniorenfahrer Lennart Jung (32:06 Min.).
Die weiteren Klassensieger: Klasse U11 – Silas Bossong (RSC Stahlross Wittlich), U13 – Clemens Steuer (Schwalbe Trier), U15- Arie Schubert (Schwalbe Trier), U15w – Hannah Meyer (Eifel Rider Darscheid), U17 – Patrick Steinmetz (SV Vekunda Bekond), U19w – Lea Landry (Schwalbe Trier), U19 – Lennart Jung (Schwalbe Trier), Sen.2 – Martin Steuer (Schwalbe Trier), Sen.3 – Martin Rommelfangen (Schwalbe Trier), Sen.4 – Ballmann Klaus (RSC Stahlross Wittlich).

 Miguel Heidemann als Gesamtsieger
Die abschließende Siegerehrung auf dem Sportgelände des SV Hetzerath (Kreis BKS-Wil) wurde von der 2. Vorsitzenden des RV Schwalbe Trier, Birgit Quary, und dem 1. Vorsitzenden des Radsportbezirks Trier, Richard Lotter, vorgenommen. In seiner Rede lobte R. Lotter die gute Zusammenarbeit mit dem ausrichtenden RV Schwalbe Trier und stellte eine Wiederholung der schönen Radsportveranstaltung als ständige Einrichtung des Radsportbezirks in Aussicht.

Ergebnisse als Liste

RSC Prüm MTB-Vereinsmeisterschaft im Eldorado des Wintersports

Am vergangenen Sonntag fanden unter sehr guten Bedingungen die Vereinsmeisterschaften des RSC Prüm im Mountainbiken statt. Petrus muss wohl auch ein Freund der Radsportler sein, denn der Sonntag machte seinem Namen alle Ehre.

Der Skiclub Prüm hatte seine legendäre Wolfsschlucht und sein Apresskihütte dem befreundeten RSC Prüm zur Austragung des Meisterschaften zur Verfügung gestellt. Reiner Thommes, ein Schlitzohr in Bezug auf MTB, hatte einen Super Pacuor ausgesteckt, in dem Trails, Steigungstrecken und tückische Abfahrten mit enge Kurven nicht fehlten. Besonders die Jugendlichen Racer waren sehr gespannt, welche Aufgaben der MTB-Fachwart ihnen in die anspruchsvollen Hänge der Wolfsschlucht eingebaut hatte.
Nach dem Briefing erfolgte eine zunächst eine geführte Einführungsrunde, in der auf die Besonderheiten und Tücken der Stecke hingewiesen wurde. Nun wurden die U9 und U11 Jahrgänge, welche 5 bzw. 7 Runden a 1,2 km zu fahren hatten, ins Rennen geschickt.
Danach starteten die U13 und U15 mit 7 und 9 Runden ihr Meisterschaftrennen. Sie wurden von der Weltmeisterin Lillia Pfluge unter Beifall der vielen Zuschauer auf die Strecke geschickt. Anschließend wurden die Erwachsenen von Harry Simon ins Rennen um die Titel des VM MTB 2017 geschickt, Er hatte für den Sieger einen kleinen Obolus ausgelobt. Es mussten 15 Runden absolviert werden. Insgesamt nahmen 28 Sportler, davon 17 aus Jugendbereich des Vereins an der Austragung zur Vereinsmeisterschaft im MTB teil.
Ein Gönner des Vereins übergab noch eine Spende um die kostenaufwendige Jugendarbeit des Vereins zu unterstützen. Hierfür herzlichen Dank.
Auf der Sonnenterrasse des Skihauses wurde die Siegerehrung von den Vorstandsmitgliedern Schorsch Schmitz und Erich Rölen vorgenommen. Kleine Präsente für die Teilnehmer, und Medaillen und Urkunden für die Platzierten wurden überreicht. Unter großem Beifall nahm Thorsten Nobüsch den Siegerpokal der Vereinsmeisterschaft MTB 2017 entgegen.
Bei Getränken, Kaffee, Kuchen (gespendet von den Eltern des Jugendbereichs) sowie Fleischwurst mit Brötchen fanden viele Gespräche rund um Rad- Ritzel-und Kette statt und rundeten einen herrlichen Radsporttag ab.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:
U9 Sieger Noa Bormann und Julian Wallerius, Mädchensieger Pia Schmitz
U11: Sieger Max Flesch 2. Lukas Nosbüsch 3. Laurenz Bormann
U13: Sieger Jan Nosbüsch 2, Daniel Wallesch 3. Jakob Igelmund
U15: Sieger Mika Bormann 2, Daniel Zerbe 3. Moritz Kling
Männer Eilte: 1. Thorsten Nosbüsch 2. Mauel Krost 3. Nick Reuland
Frauen: 1. Lillian Pfluke