Archiv der Kategorie: Allgemein

Deutschland Tour in der Trierer Innenstadt

Bild links nach rechts: hintere Reihe: OB Wolfram Leibe, Richard Lotter (Vorsitzender Radsport Bezirk Trier), Bernd Kneer, Stefan Schmieder, Luis Sanktjohanser, vordere Reihe: Katrin Meyer, Maylin Müllers, Bürgermeisterin Elvira Garbes, Jannik Schabio (RV Schwalbe Trier Geschäftsführer), Lea Landry, Christian Fuchs

Der RV Schwalbe Trier organisierte am verkaufsoffenen Sonntag das Radsport-Event „PURE cycling day in the city“ mit der Lebenshilfe Trier , sowie der Stadt Trier in der Innenstadt Triers. Dabei standen zahlreiche Aktionen, die alle mit dem Fahrradfahren zusammenhingen, auf dem Programm. Höhepunkte waren der „Rollensprint“, eine gemeinsame Radtour durch Trier und die nahe Umgebung sowie die Präsentation der Deutschland-Tour, einem Profi-Radrennen, das die Stadt Trier im August empfangen wird. Bei einem Rollensprint muss ein/e Fahrer/in auf einer Art Hometrainer-Anlage eine kurze Distanz schneller zurücklegen als ein Gegenüber. Gemessen wird diese Distanz über eine Software digital, getreten und geschwitzt wird ganz real. Dieses Fahrvergnügen gönnten sich auch Oberbürgermeister Wolfram Leibe und die Bürgermeisterin Elvira Garbes. In einem spannenden Finish setzte sich Oberbürgermeister Wolfram Leibe gegen die Bürgermeisterin durch. Zur Verfügung gestellt wurde die Anlage vom Kulturverein VillaWuller Trier, der damit regelmäßig Sprint-Turniere ausrichtet und bereits in der Vergangenheit mit der Jugendabteilung des RV Schwalbe erfolgreich kooperiert hat. Sowohl das Sprint-Turnier als auch die übrigen Aktionen fanden viel Anklang, sodass sich die Organisatoren des RV Schwalbe entsprechend erfreut zeigten: „Natürlich erfordert die Organisation eines solchen Events im Vorfeld einiges an Arbeit,“ so Geschäftsführer Jannik Schabio, „aber zu sehen, wie die Aktionen Anklang bei zahlreichen Teilnehmern finden, lohnt den Aufwand allemal.“ Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Unterstützern und Partnern des Events. Der RV Schwalbe Trier freut sich auf kommende Veranstaltungen und einen gemeinsamen Sommer im Zeichen des Radsports.

PURE cycling day in the city

In Kooperation mit der Lebenshilfe Trier und der Stadt Trier präsentiert der RV Schwalbe Trier 1932 e.V. in dieser Veranstaltung neben einem Rollensprint auch noch offiziell die Deutschland-Tour mit dem Etappenort Trier! Mit unseren Partnern haben wir außerdem ein großes Gewinnspiel mit vielen hochklassigen Preisen auf die Beine gestellt. Der Trierer Sportler und Kommentator vom X-Duathlon Bernd Kneer wird durch den Tag moderieren und das 1. Trierer Schwalbe Sprint Turnier mit 16 Teilnehmern aus der Stadt (Anmeldung vor Ort) kommentieren. Das Turnier zählt zu den „Deutschland – Deine Tour“ Veranstaltungen und wird vom Radsportbezirk Trier unterstützt.

Die Lebenshilfe Trier rundet das Angebot mit einem Fahrradquiz für Kinder ab. Am Glücksrad kann Klein- und auch Groß- sein Wissen testen und sich den Fragen der „Pedalhelden“ stellen. Entwickelt wurde das Quiz gemeinsam von den Besuchern des Café Lebenshilfe mit einer Trierer Grundschulklasse.

Weitere Informationen, Ankündigungen und Details zum Programm folgen!
Wir freuen uns auf reges Erscheinen und einen tollen Tag für den Trierer Radsport.

RV Schwalbe Trier, Lebenshilfe Trier

Toller Auftakt beim Athletiktest für die Radsportjugend

Am 10. Februar startete die Bezirksjugend traditionell mit der Athletiküberprüfung des Landesradsportverbandes am Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland in Ludwigshafen in die neue Saison.

Aus dem RBT waren die Jugendabteilungen des SV Darscheid und des RSC Wittlich vertreten.

Es wurden verschiedene Kraft- und Koordinationsübungen an einem Stations-Parcours angeboten. Als Abschluss waren dann Ausdauerläufe über 1500m bzw. 3000m zu absolvieren.

In der U11/w stand mit Johanna Roden eine Nachwuchsfahrerin vom SV Darscheid ganz oben auf dem Treppchen. Niels Kleiber vom RSC Wittlich kam in der U11m auf Platz 3, Moritz Steffes vom SV Darscheid auf Platz 5 und Leo Dreis, ebenfalls SV Darscheid, auf Platz 14.

Jan Meyer (1.) und Silas Bossong (2.) belegten in der U13m die ersten beiden Plätze. Liam Scholz vom SV Darscheid belegte hier Rang 6.

In der U15 konnten Marie Dreis und Levin Hübner vom SV Darscheid sich jeweils über Platz 3 freuen. Milan Franken kam hier auf Platz 4, Robin Kuhlmann und Luca Händgen (alle SV Darscheid) belegten Platz 15 und 16.

 

Alles in allem war auch diese Athletiküberprüfung wieder eine gelungene und interessante Veranstaltung!

Saisonende und Saisonanfang beim Schmelzergeländetag am 14.10.17

Am 14.10.17 fand in Schmelz der Geländetag für die Mountainbiker (Saisonabschluß) und für die Cyclocrossfahrer (Saisonbeginn) statt. Mit dabei zahlreiche Sportler aus dem Radsport Bezirk Trier.

Den Anfang machten um 10.00 Uhr die Crossfahrer. Leider waren auch in diesem Jahr nur wenige Sportler zum Cyclocross erschienen. Im Rennen der Junioren über 40 Min. gingen Patrick Steinmetz vom SV Vecunda Bekond und Schwalbemitglied Lennart Jung (für das Crossteam „Shop4cross Bioracer Academy“) an den Start. In der U17 startete Jannik Harig vom RV Freiweg Serrig über 30 Min. Nach dem Start des Rennens konnte sich Jung mit Lars Hemmerling zusammen vom Feld absetzen. Gemeinsam bestritten sie die Runden und fuhren ebenso über die Ziellinie. Da es nur einen Sieger geben mußte entschied die Lage des Transponders und Jung wurde mit 12 Hunderstel Rückstand auf Platz 2 gewertet. Patrick Steinmetz belegte Platz 5. Jannik Harig fuhr in der Klasse U17 auf den 2. Platz.

Am Nachmittag fanden dann die Mountainbikerennen statt. Hier war die Teilnehmerzahl dann doch um einiges höher. Hier der Bericht von Mathias Meyer

In ganzen Rennen der U 11 , die drei Runden zu absolvieren hatte , haben Silas Bossong und Jan Meyer vom RSC Stahlross Wittlich gleich die Spitze Übernommen und teilten sich während des ganzen Rennens immer wieder mal die Führungsposition . Am Ende war Silas mit 3 sek. Vorsprung vor seinem Teamkollegen Jan als erster im Ziel ! Der Drittplatzierte Luka Hill von den Birkenfelder Radpiraten kam 27 sek nach Jan Meyer ins Ziel

Bei der U15 weiblich , die vier Runden fahren mussten war bis 2,5 Runden vor dem Ziel Johanna Theobald von den Birkenfelder Radpiraten in Führung,
danach war Führungswechsel und Hannah Meyer vom RSC Stahlross Wittlich fuhr nachher mit einem Vorsprung von 1.04 Minuten vor Johanna Theobald auf den ersten Platz . Dritte wurde Clara Alles von Grüne Hölle Freisen

Mountainbike-Bayernliga in Bayreuth am 08.10.17

Am 08.10.17 standen Jan und Hannah Meyer, die jetzt neu für den RSC Stahlross Wittlich starten beim Mountainbikerennen in Bayreuth am Start. Das Rennen gehörte zur Bayern Liga Finale und gleichzeitig Cube-Cup Finale .

Jan ist von 40 Startern von Platz 35 gestartet und hat sich in drei Runden auf Platz 2. vorgefahren.

Hannah ist von 10 Starterinnen leider nur auf Platz 6. gekommen , 4x gestürzt und 2x Kette runter , lief nicht so gut sagte Sie selber , Boden war sehr schwer und sehr matschig , hatte in der Nacht stark geregnet.

Bezirksmeisterschaft 2017 im Rahmen des „RACE OF CHAMPIONS“

Im Vorfeld hatten sich Günter Steffgen und Richard Lotter darauf geeinigt, den Wettbewerb „Race of Champions“, erstmals auch als offizielle Bezirksmeisterschaft des Radsport-Bezirks Trier zu nutzen. In drei Disziplinien wurde der Bezirksmeister 2017 ermittelt: Einzelzeitfahren, Sprint und Bergzeitfahren.

Am Sonntagmorgen um 9:00 Uhr starteten die ersten Fahrer von Leiwen aus in dichtem Nebel Richtung Bekond/Industriegebiet Föhren. Neu-Elitefahrer Miguel Heidemann (Schwalbe Trier), der in dieser Saison für die
Radbundesligamannschaft RV Sossenheim fährt: „ich mußte während der Fahrt mein Visier vom Helm abreißen, das Visier war total beschlagen“ . Trotzdem gelang es Heidemann auf der 11,4 km langen Strecke mit 14:32 Min.(47,06 km Schnitt) die Bestzeit zu fahren.
Als 2. Disziplin stand im Föhrener Industriegebiet ein 500 m Sprint an. Hier gewann Elitefahrer Max Valtey (Schwalbe Trier) knapp vor Juniorenfahrer Lennart Jung. Überhaupt gelang es dem 18 jährigen Schwalbe-Eigengewächs Jung, der in dieser Saison für das Berliner Team „Paul Voss Iduna“ fährt, vorne bei den Elitefahrern bestens mitzumischen.
Erstmals in diesem Jahr wurde zusätzlich ein Eleminator „Schloss Wachenheim Sekt“ Sprint Wettbewerb ausgefahren, d. h. die 6 Zeitschnellsten der beendeten Sprintdisziplinen starteten im direkten Vergleich gegeneinander. Stärkster Sprinter im direkten Vergleich war Max Valtey vor Jannik Schabio und Oliver Scholer.
Beim finalen Bergzeitfahren von Erlebach nach Dierscheid über 3,2 km schien dann die lang erwartete Sonne. Eine zusätzliche Motivation auch für die hochmotivierten Aktiven. So schaffte es Miguel Heidemann beim Start seine Rennmaschine so vehement zu beschleunigen, dass sein Vorderrad in der Luft stand. Letztlich siegte Heidemann im Bergzeitfahren in 8.00 Min. vor Max Valtey (8:43 Min.) und Michael Brämer (9:00 Min.)
Mit diesem fulminanten Bergsprint sicherte sich Heidemann überlegen die Gesamtwertung der Veranstaltung in der Gesamtzeit von 29:01 Min. vor Max Valtey (31:51 Min.) und Juniorenfahrer Lennart Jung (32:06 Min.).
Die weiteren Klassensieger: Klasse U11 – Silas Bossong (RSC Stahlross Wittlich), U13 – Clemens Steuer (Schwalbe Trier), U15- Arie Schubert (Schwalbe Trier), U15w – Hannah Meyer (Eifel Rider Darscheid), U17 – Patrick Steinmetz (SV Vekunda Bekond), U19w – Lea Landry (Schwalbe Trier), U19 – Lennart Jung (Schwalbe Trier), Sen.2 – Martin Steuer (Schwalbe Trier), Sen.3 – Martin Rommelfangen (Schwalbe Trier), Sen.4 – Ballmann Klaus (RSC Stahlross Wittlich).

 Miguel Heidemann als Gesamtsieger
Die abschließende Siegerehrung auf dem Sportgelände des SV Hetzerath (Kreis BKS-Wil) wurde von der 2. Vorsitzenden des RV Schwalbe Trier, Birgit Quary, und dem 1. Vorsitzenden des Radsportbezirks Trier, Richard Lotter, vorgenommen. In seiner Rede lobte R. Lotter die gute Zusammenarbeit mit dem ausrichtenden RV Schwalbe Trier und stellte eine Wiederholung der schönen Radsportveranstaltung als ständige Einrichtung des Radsportbezirks in Aussicht.

Ergebnisse als Liste

Ergebnisse vom Kids-Race in Büchel

Am vorletzten Septemberwochenende stand mit dem Bücheler Kidsrace das letzte Rennen des Rheinland-Nachwuchs-Cups auf dem Programm. Hier konnten dann auch wieder die ganz Kleinen zeigen, was sie können. Morgens war ein CC-Rennen mit Palettenparcours zu meistern, am Nachmittag ging es dann auf die Kids-Marathon-Strecke.

Hier die Ergebnisse aus Bezirkssicht:

CC-Rennen: U9w 1. Johanna Roden/eifeLrider sv darscheid, 5. Leni Steffes/eifeLrider sv darscheid; U9m 1. Jannis Kutscheid/eifeLrider sv darscheid, 5. Leo Dreis/eifeLrider sv darscheid; U11m 1. Silas Bossong/RSC Stahlross Wittlich, 2. Jan Meyer/eifeLrider sv darscheid, 5. Niels Kleiber/RSC Stahlross Wittlich, 6. Moritz Steffes/eifeLrider sv darscheid, 8. Lukas Mengelkoch/eifeLrider sv darscheid; U13m 6. Luca Händgen/eifeLrider sv darscheid, 9. Liam Scholz/eifeLrider sv darscheid, 10. Robin Kuhlmann/eifeLrider sv darscheid; U15 w 1. Hannah Meyer/eifeLrider sv darscheid, 2. Marie Dreis/eifeLrider sv darscheid. U15m 4. Milan Franken/eifeLrider sv darscheid. 5. Levin Hübner/eifeLrider sv darscheid.

Kids-Marathon: U9w 1. Johanna Roden/eifeLrider sv darscheid, 4. Leni Steffes/eifeLrider sv darscheid; U9m 1. Jannis Kutscheid/eifeLrider sv darscheid, 4. Leo Dreis/eifeLrider sv darscheid; U11m 1. Silas Bossong/RSC Stahlross Wittlich, 2. Jan Meyer/eifeLrider sv darscheid, 4. Niels Kleiber/RSC Stahlross Wittlich, 7. Moritz Steffes/eifeLrider sv darscheid; U13m 5. Liam Scholz/eifeLrider sv darscheid, 8. Luca Händgen/eifeLrider sv darscheid, 10. Robin Kuhlmann/eifeLrider sv darscheid; U15 w 1. Hannah Meyer/eifeLrider sv darscheid, 2. Marie Dreis/eifeLrider sv darscheid. U15m 4. Levin Hübner/eifeLrider sv darscheid, 5. Milan Franken/eifeLrider sv darscheid

 

Die Organisatoren vom SV Büchel, Abteilung Radsport, hatten wieder einmal ein abwechslungsreiches und gut organisiertes Rennen auf die Beine gestellt!