Hannah Ludwig krönt sich beim Finale der Radbundesliga mit dem Gesamtsieg

Am Samstag 09.09.17. fand am Bilster Berg das Finale der Radbundesliga für die Juniorinnen, Junioren und die Elite/U23 Fahrer statt. Mit am Start aus dem Bezirk Trier Hannah Ludwig vom RSC Stahlross Wittlich und die Schwalbemitglieder Lennart Jung (PVDT) und Miguel Heidemann (Opelit Fachklinik Dr. Herzog).

Zuerst ging es für die Juniorinnen zusammen mit den Frauen bei strömenden Regen über  15 Runden á 4,2km (63km). In der fünften Runde fährt Hannah Ludwig alleine weg und kommt mit 2 Min. Vorsprung vor dem Feld ins Ziel. Damit gewinnt sie die Gesamtwertung der Radbundesliga der Juniorinnen und  ebenfalls das Bergwertungstrikot. In der Teamwertung stand das Team Mangertseder powered by BRV/RLP/WRSV ebenfalls ganzu oben auf dem Podium. Mit einer hervorragenden Saison hat sie sich die Nominierung für die bevorstehenden Weltmeisterschaften in Norwegen mehr als verdient. In Norwegen wird Hannah Ludwig im Einzelzeitfahren und im Straßenrennen an den Start gehen.

Das Rennen der Junioren ging über 27 Runden = 113 km und verlief zum  Teil auch im Regen und nasser Piste. Auf dem selektiven und schnellen Kurs konnte sich zum Rennende eine 6 köpfige Spitzengruppe absetzen. Beim Sprint des Hauptfeldes gelang es Lennart Jung nicht mehr ganz nach Vorne zu fahren und belegte am Ende den 16. Platz. In der Gesamtwertung der Bundesliga konnte er sich noch auf Rang 24 verbessern.

 

Für Miguel Heidemann ging es am Bilster Berg darum seinen 3. Platz in der Nachwuchswertung zu halten. Dies gelang ihm mit einer guten Fahrt, denn er kam mit dem ca. 70 köpfigen Mann starken Hauptfeld auf die Zielgerade. Im Sprint der Masse hielt er sich raus und rollte auf Position 50 über die Ziellinie. In der Gesamtwertung der Männer belegt er den 33. Platz.

Schreibe einen Kommentar